Kopfgrafik

Hauptnavigation

Servicemenü mit Metanavigation und Suche

Ergänzende Unternavigation

Hauptinhalt

SEARA - Zukunft für die Kinder am Amazonas

SEARA - Zukunft für Kinder am Amazonas

Viele tausend Menschen leben am Rande der brasilianischen Großstadt Santarém in Armuts-siedlungen unter schlimmsten Bedingungen und ohne Perspektive. Sie suchen Arbeit, meist jedoch vergeblich. Da sie oft keinerlei Schul- oder Berufsausbildung haben, versuchen sie mit kleinen Gelegenheitsarbeiten den Lebensunterhalt für ihre Familie zu verdienen. Die Frauen arbeiten als Wäscherinnen oder Hausangestellte. Viele Männer fahren als Fischer hinaus aufs Wasser und sind oft tagelang unterwegs, während die Frauen und Kinder auf sich alleine gestellt sind. Manche von ihnen bleiben immer länger von zuhause weg oder sie gründen an einem anderen Ort eine zweite Familie. Besonders hart ist das Leben für die Frauen und Kinder in der Regenzeit: Dann werden die Wege und Straßen in den Siedlungen am Stadtrand zu reißenden Flüssen, die sich nicht selten ihren Weg durch die Hütten suchen und Strohdächer, Wände und Lehmböden aufweichen. Da es weder sanitäre Anlagen noch Müllbeseitigung gibt, verwandeln sich die Grundstücke schnell in stinkende Kloaken - mit katastrophalen Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Familien. Die schlimmen Lebensverhältnisse bringen große Schwierigkeite

Viele Kinder sind unter- und mangelernährt. Die Älteren, statt zur Schule zu gehen, lungern herum oder müssen für den Familienunterhalt arbeiten. Die Mütter sind mit der Kinderbetreuung und Verantwortung für das Überleben der Familie überfordert, ihr Selbstwertgefühl sinkt stetig. In der Hoffnung auf Unterstützung empfangen sie ihre Männer immer wieder mit offenen Armen und werden so erneut schwanger, was ihre Situation nur noch weiter verschlimmert.

Seit inzwischen mehr als 30 Jahre arbeitet SEARA daran, diese Situation der Kinder und Familien zu verbessern. Vielen tausend Kindern und ihren Familien konnte in dieser Zeit schon geholfen werden und aus einer kleinen Bretterbude mit 20 Kindern ist ein Familienzentrum für über 200 Kinder und ihre Familien geworden.

Marginalspalte mit Teasern

Zu den News

Bild: Zu den News
Aktuelles

Ihr Geschenk für die Zukunft


Ein Duft - ein Lächeln