Kopfgrafik

Hauptnavigation

Servicemenü mit Metanavigation und Suche

Ergänzende Unternavigation

Hauptinhalt

PJ - Programa Joven

PJ steht für "Programa Jovem", was auf Deutsch "Jugendprogramm" bedeutet. Am PJ können Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren teilnehmen, die - ebenso wie im PEC-Programm - aus einer sozial belasteten Familie kommen. Auch hier ist die Voraussetzung für die Teilnahme der regelmäßige Schulbesuch. Das PJ-Programm findet ein Mal wöchentlich samstags von 8.30 bis 14.00Uhr statt. Die Inhalte der Treffen sind sehr breit gefächert. Dazu gehören unter anderem Kunst und Kultur (Musik, Theater, Malen und Basteln), Biologie (Umwelt und Natur), Psychologie, Religion, sozialkritische Themen, Gesundheit, Sport und Freizeit. Ein großer Schwerpunkt ist die Berufswahl und -vorbereitung.

Eigeninitiative und Verantwortung

Die Jugendlichen organisieren und leiten die Treffen selbst, mittlerweile nur noch mit wenig Anleitung einer Sozialpädagogin. Sie laden Referenten ein, organisieren Ausflüge, zum Beispiel in den botanischen Garten, studieren in Eigenregie Tänze und Theaterstücke ein oder stellen Kostüme her. Bei jedem Treffen gibt es mittags eine warme Mahlzeit, die die Jugendlichen in wechselnden Kochgruppen nahezu selbständig planen und zubereiten. So lernen sie Eigeninitiative und Verantwortung zu übernehmen.

 

Marginalspalte mit Teasern

Zu den News

Bild: Zu den News
Aktuelles